Zwei Jungen essen zusammen.

Die in der Flüchtlingsarbeit aktiven Bochumer Organisationen und Gruppen haben sich Anfang 2014 zu einem Initiativkreis zusammengeschlossen:

 

  • amnesty Bochum
  • AWO Projekt Xenos Zukunftsperspektiven
  • Bündnis für Leithe
  • Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband
  • Evangelischer AK Asyl
  • Evangelische Stiftung Overdyck
  • Fachdienst für Migration und Integration der Caritas
  • Flüchtlingshilfenetzwerk Südwest
  • Flüchtlingsrat NRW
  • IFAK
  • Kinder- und Jugendring Bochum
  • Medizinische Flüchtlingshilfe Bochum
  • Netzwerk Wohlfahrtstraße
  • PlanB
  • RuhrWorldBeatClub Tanzen und Helfen

 

Ziele:

Mit vereinten Kräften wollen wir dazu beitragen, dass sich die über 1000 in der Stadt lebenden Flüchtlinge willkommen fühlen.

 

Wir wollen:

  • die Öffentlichkeit für die Lage der Flüchtlinge sensibilisieren,
  • auf politische und administrative Entscheidungsprozesse Einfluss nehmen,
  • Flüchtlingsarbeit vernetzen und Ressourcen bündeln.